Mittwoch, 30. Oktober 2013

Direktorium für Dienst und Leben der Priester – Neuauflage

Wohl durch den öffentlichen Rummel um die Papstwahl etwas wenig beachtet, erschien Anfang des Jahres eine Neuauflage des „Direktoriums für Dienst und Leben der Priester“. Das Direktorium trägt das Datum vom 11. Februar 2013 und es löst das ältere Direktorium von 1994 ab. Auf der Internetseite der Kleruskongretagtion wird dieses Buch kurz vorgestellt. Ebenfalls auf der Internetseite der Kleruskongregation gibt es zwar einen Infotext, doch finden sich unter dem Text keine Links zu einer downloadbaren deutschen Version, während es sehr wohl downloadbare Versionen in italienisch (PDF, Word), englisch (ZIPT mit PDF), französisch (PDF, Word), spanisch (PDF, Word) und portugisisch (PDF, Word) gibt.
Es bleibt zu hoffen, daß auch bald eine deutsche Version zur Verfügung steht, so daß man sie entweder online über die Kleruskongregation oder in der Schriftenreihe „Verlautbarung des Apostolischen Stuhls“ der umstrittenen Deutschen Bischofskonferenz als Papierversion beziehen kann.
Hier ein kurzer Auszug aus dem Direktorium, der sehr schön zeigt, wo die Prioritäten im auch liegen:
»…It is therefore necessary that never lacking in the priest’s life of prayer are to be the daily celebration of the Eucharist, with suitable preparation and ensuing thanksgiving; frequent confession and spiritual direction already practiced in the seminary, and often even before that; the complete and fervent celebration of the liturgy of the hours, which is a daily obligation for him; examination of conscience; the regular practice of mental prayer; the lectio divina, prolonged moments of silence and colloquium, especially in periodical spiritual retreats and days of recollection; the precious expressions of Marian devotion, such as the Rosary; the Via Crucis and other pious exercises; the fruitful reading of the lives of the saints; etc. The proper and good use of time out of love for God and the Church will undoubtedly enable the priest to more easily maintain a solid life of prayer. Indeed, the priest, with the assistance of his spiritual director, is advised to make an effort to follow this plan of prayer that enables him to grow interiorily in a context where the manifold demands of life might often induce him to action for the sake of action, and to overlook the spiritual dimension…«
(Kap 2.2; Nr. 50; im PDF S. 70f.)
(»…Es ist daher notwendig, daß im Gebetsleben des Priesters nie fehlen darf: die tägliche Feier der Eucharistie, mit geeigneter Vorbereitung und anschließender Danksagung; häufige Beichte und geistliche Führung, die bereits im Seminar und oft sogar vorher praktiziert wird; die vollständige und innigere Feier der Stundenliturgie, die eine tägliche Verpflichtung für ihn ist; Gewissenserforschung; die regelmäßige Praxis des geistigen Gebets, die geistige Lesung, längere Momente der Stille und der Sammlung, insbesondere in regelmäßigen Exerzitien und Einkehrtage; die wertvollen Ausformungen der Marienverehrung, wie der Rosenkranz; der Kreuzweg und andere fromme Übungen; die fruchtbare Lesung aus dem Leben der Heiligen usw. Der richtige und gute Umgang mit der Zeit aus Liebe zu Gott und der Kirche wird es zweifellos dem Priester ermöglichen, leichter ein solides Leben des Gebets zu pflegen. In der Tat ist der Priester, mit der Unterstützung seines geistlichen Begleiter, geraten, Anstrengung zu unternehmen, um diesem Plan des Gebets zu folgen, der es ihm ermöglicht, innerlich zu wachsen in einem Umfeld, wo die vielfältigen Anforderungen des Lebens, ihn oft veranlassen können um des Handels willen zu handeln und die spirituelle Dimension zu übersehen…«) — Verdeutscht von mir.

Montag, 28. Oktober 2013

Sonntag, 27. Oktober 2013

Heiligenattribute von A bis Z (V): Bohrer – Bütte

In der Reihe »Heiligenattribute von A bis Z« will ich versuchen eine Übersicht der Attribute, die man in der Kunst den Heiligen zugeordnet hat, zu erstellen.
Häufig passiert es nämlich, daß man die Abbildung oder Statue eines Heiligen sieht, und nicht weiß, wer das eigentlich ist, weil kein Schild darüber Auskunft gibt. Hier kann dieses Register als Hilfe dienen. Die Übersicht erhebt aber keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit. Hier ist also Teil 5 der Liste.

Bohrer
  • Achatius von Armenien, Soldat
  • Apollonia von Rom
  • Joseph von Nazareth
  • Leodegar von Autun, Bischof
  • Licerius von Rom
Bottich
  • Florian von Lorch
Bottich mit drei Knaben
  • Nikolaus von Myra, Bischof
  • Siegfried von Växsjö
Bratspieß
  • Vinzenz Ferrer OP
Brauergabel
  • Arnulf von Soissons, Bischof
Brot
  • Fosca
  • Justus und Klemens von Volterra, Bischöfe
  • Meinrad von Einsiedeln OSB, Eremit
  • Oda von Österreich
  • Rochus von Montpellier
  • Verena von Zurzach
  • Eremiten
Brote
  • Elisabeth von Thüringen TOR
  • Hedwig von Schlesien
zwei Brote
  • Adelheid von Vilich OSB, Äbtissin
drei Brote
  • Maria Ägyptiaca
  • Zita von Lucca
drei Brote auf Buch
  • Nikolaus von Myra, Bischof
drei Brote von Engeln gebracht
  • Avia von Paris
Brote im Beutel
  • Christopherus
Brote vom Himmel erhalten
  • Thekla von Ikonium
Fieber-Brote
  • Nikolaus von Tolentino OESA
steinerne Brote
  • Pharahildis von Gent
Brotkorb
  • Elisabeth von Thüringen TOR
  • Johannes Massias OP
  • Zdislava Berka OSD
Brotkorb voller Mäuse
  • Martin von Porres OP, Laienbruder
Brotschaufen
  • Honoratus von Amiens
Brücke
  • Gonzalo von Amarante OP, Eremit
  • Johannes von Nepomuk
Brüste, abgeschnitten
  • Agatha von Catania
Brunnen
  • Bonifatius OSB, Bischof
  • Calixtus I, Papst
  • Klemens I, Papst
  • Willibrord OSB, Bischof
Brunnen in der Krypta ihrer Kirche
  • Gertrud von Nivelles, Äbtissin
Brunnen von St. Quirin
  • Quirinus von Tegernsee
Brunneneinfassung
  • Willibrord OSB, Bischof
Brustkreuz (Pectorale)
  • Zeichen für Bischöfe und Äbte
Buch
  • allgem. Zeichen der Frömmigkeit
  • Zeichen für Eremiten
  • Zeichen für Kirchenlehrer und -väter
  • Zeichen für Diakone (Evangeliar)
  • Zeichen für Evangelisten (Evangelium)
  • Zeichen für Ordensstifter, Ordensheilige, Äbte (Regel)
Buch – Altes Testament
  • Anna
Buch – theologische Schriften
  • Arialdus von Mailand
Buch, das von einem Dolch durchbohrt ist
  • Bonifatius OSB, Bischof
Exorzismusbuch
  • Cyriakus von Rom, Diakon
rotes Buch
  • Dominikus von Caleruega OP
heidnische Bücher am Boden
  • Willibrord OSB, Bischof
Zauberbücher
  • Bonifatius OSB, Bischof
Bulle (Indulgenzbulle)
  • Petrus, Papst
  • Coelestin V Papst
päpstliche Bulle
  • Eva von Lüttich
Bürste
  • Radegundis von Wellenburg
Bußkette
  • Lidwina von Schiedam
  • Maranna und Cyra von Syrien, Eremiten
  • Martin von Porres OP
  • Onuphrius der Große, Eremit
  • Paschalis Bailón OMDisc
  • Simon Ballacchi OP, Laienbruder
  • Theodosius von Kilikien, Abt
  • Eremiten
Bußkette, mit dem Fuß an einen Stein gefesselt
  • Martin von Monte Massico, Eremit
Bußkette um den Hals
  • Varvaros von Nikopolis
Bußkette dreimal um die Lenden gelegt
  • Petrus von Jeremia OP
Bütte
  • Urban I, Papst

Donnerstag, 24. Oktober 2013

Grabstein-Weisheiten XIV

Einst führte er die Jugend
zu Gottesfurcht und Tugend.
Versohlte auch den Hintern
den ungezognen Kindern.
Und zog daraus mit Not
sein kärglich Stückchen Brot!
(Grab eines Dorfschullehrers)

Mittwoch, 23. Oktober 2013

Heiligenattribute von A bis Z (IV): Bienen – Blutschale

In der Reihe »Heiligenattribute von A bis Z« will ich versuchen eine Übersicht der Attribute, die man in der Kunst den Heiligen zugeordnet hat, zu erstellen.
Häufig passiert es nämlich, daß man die Abbildung oder Statue eines Heiligen sieht, und nicht weiß, wer das eigentlich ist, weil kein Schild darüber Auskunft gibt. Hier kann dieses Register als Hilfe dienen. Die Übersicht erhebt aber keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit. Hier ist also Teil 4 der Liste.

Bienen
  • Rita von Cascia
Bienenkorb
  • Ambrosius von Mailand, Bischof
  • Bernhard von Clairvaux SOCist, Abt
Bild von Petrus und Paulus
  • Urban V. OSB, Papst
Blasebalg
  • Gundula von Brüssel
Blitze
  • Donatus von Münstereifen
Blitze am Himmel
  • Petrus Canisius SJ
Blume(n)
  • Didacus von Alcalá
  • Fiacrius von Meaux, Eremit
  • Frideswide von Oxford, Äbtissin
  • Germanus Cousin von Pibrac
  • Katharina von Alexandrien
  • Marciana von Albi
Blumen in Vase
  • Lucia von Syracus
Blumen-/Blütenkranz
  • Caecilia von Rom
  • Candida
  • Knut der Heilige
  • Lüfthildis
  • Luitgard von Tongern
drei Blumen-/Blütenkranz
  • Caecilia von Rom
Blumen-/Blütenkranz im Haar
  • Chrysanthus von Rom
  • Euphrosyna von Köln
  • Gundelinde von Niedermünster
  • Marina von Orense
Blumen-/Blütenkranz aus Rosen
  • Heinrich Seuse OP
  • Rosa von Lima OSD
Blumen-/Blütenkranz aus Rosen im Haar
  • Dorothea von Caesarea
  • Lidwina von Schiedam
  • Rosa von Viterbo TOR
Blumen-/Blütenkranz aus Rosen und Lilien
  • Caecilia von Rom
Blumen-/Blütenkranz aus roten und weißen Rosen
  • Caecilia von Rom
Blumenstrauß
  • Bona von Poggibonsi OFM
  • Fina von San Gimignano
  • Friedrich von Hallum OPraem, Abt
Blumenzepter
  • Walburga OSB, Äbtissin
Blütenzweig
  • Brocardus OCarm
  • Felicissimus von Nocera, Eremit
  • Felix Presbyter Romanus
  • Maria Magdalena
  • Orientius (und Patientia)
  • Vinzenz von Zaragoza, Diakon
  • Walburga OSB, Äbtissin
Blutgefäß
  • siehe unter Stichwort „Ampulle
Blutgefäß mit Schwamm
  • Praxedis und Pudentiana von Rom
Blutschale
  • Simon von Trient

Montag, 21. Oktober 2013

Krisen

»Krisen meistert man am besten, indem man ihnen zuvorkommt.«
(Walt Whitman)

Sonntag, 20. Oktober 2013

Heiligenattribute von A bis Z (III): Bär – Bettler

In der Reihe »Heiligenattribute von A bis Z« will ich versuchen eine Übersicht der Attribute, die man in der Kunst den Heiligen zugeordnet hat, zu erstellen.
Häufig passiert es nämlich, daß man die Abbildung oder Statue eines Heiligen sieht, und nicht weiß, wer das eigentlich ist, weil kein Schild darüber Auskunft gibt. Hier kann dieses Register als Hilfe dienen. Die Übersicht erhebt aber keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit. Hier ist also Teil 3 der Liste.

Bär
  • Adbon und Sennen
  • Aventin von Troyes, Abt
  • Edmund von Ostanglien
  • Gallus
  • Gerold, Eremit
  • Gislenus OBas, Abt
  • Magnus von Füssen OSB
  • Maximin von Trier, Bischof
  • Thekla
  • Vedastus von Arras
Bär als Reittier
  • Romedius, Eremit
Bär, Brot reichend
  • Lambert von Maastricht, Bischof
Bär, Holz reichend
  • Gallus
Bär mit aufgebundener Last
  • Korbinian von Freising, Bischof
Bärin
  • Kolumba von Sens
  • Landrada von Münsterbilsen OSB
  • Richardis
Banner
  • Johanna von Orleans
Bart
  • Kümmernis
Basilisk
  • Bartholomäus, Apostel
Baum
  • Konon Hortulanus von Nazareth
Baum mit Axt
  • Johannes der Täufer
Baum, hohler
  • Bavo von Gent OSB
  • Edigna von Puch
Baum, Querbaum
  • Castulus
Baumstamm
  • Alena von Forest
  • Sebastian
am Baumstamm angebunden
  • Afra von Augsburg
Becher
  • Gertrud von Nivelles, Äbtissin
Becher mit Schlange
  • Benedikt von Nursia OSB
  • Eduard der Martyrer
zersprungener Becher mit Schlange
  • Benedikt von Nursia OSB
Beil
  • Adrian von Nikomedien
  • Amicus von Rabona OSB
  • Benedikt von Origny-sur-Oise
  • Cyriakus von Rom, Diakon
  • Erhard von Regensburg, Bischof
  • Hermengild von Sevilla
  • Joseph von Nazareth
  • Lambert von Maastricht
  • Matthäus, Apostel
  • Matthias, Apostel
  • Prisca von Rom
  • Simon, Apostel
  • Vitalis und Agricola von Bologna
  • Wolfgang von Regensburg OSB, Bischof
  • s. auch unter Stichwort „Axt
Beil im Dach eines Kirchenmodells
  • Wolfgang von Regensburg OSB, Bischof
Beil auf Hellebardenstiel
  • Matthias, Apostel
Beil im Kopf
  • Englmar, Eremit
Berg
  • Nonnosus OSB, Abt
Besen
  • Petronilla von Rom
  • Raingarde von Marcigny
Bettelsack
  • Crispinus von Viterbo OFMCap
  • Felix von Cantalice
  • Felix von Nicosia
Bettler
  • Elisabeth von Thüringen TOR
  • Hombonus von Cremona
  • Martin von Tours, Bischof
  • Thomas von Villanova OESA, Bischof
Bettler auf dem Rücken tragend
  • Johannes von Gott

Donnerstag, 17. Oktober 2013

Heiligenattribute von A bis Z (II): Arm – Axt

In der Reihe »Heiligenattribute von A bis Z« will ich versuchen eine Übersicht der Attribute, die man in der Kunst den Heiligen zugeordnet hat, zu erstellen.
Häufig passiert es nämlich, daß man die Abbildung oder Statue eines Heiligen sieht, und nicht weiß, wer das eigentlich ist, weil kein Schild darüber Auskunft gibt. Hier kann dieses Register als Hilfe dienen. Die Übersicht erhebt aber keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit. Hier ist also Teil 2 der Liste.

Arm
  • Natalie von Nikomedien
Arm, ausgerissen
  • Alena von Forest
Arm am Ellenbogen abgerissen
  • Notburga von Hochhausen
Arme Seelen
  • Nikolaus von Tolentino OESA
  • Odilo von Cluny OSB, Abt
  • Patricius, Bischof
Aschenkuchen
  • Sebald, Eremit
Arzneikästchen
  • Hermolaus, Bischof
  • Judas Thaddäus, Apostel
  • Ärzte
Arztgeräte
  • Lukas, Evangelist
  • Ärzte
Ast, dürrer
  • Achatius von Armenien, Soldat
Ast, zwei aus der Brust wachsende
  • Theresia von Ávila, OCD
Augen
  • Lucia von Syracus
Augen auf einer Dolchspitze aufgespießt
  • Lucia von Syracus
Augen auf einem Tuch, das ein Engel hält
  • Abbo von Metz, Bischof
Augen in der Hand
  • Odilia von Hohenburg, Äbtissin
Aussätziger
  • Elisabeth von Thüringen TOR
Axt
  • Botvid von Schweden
  • Elphegus von Canterbury, Bischof
  • Olaf II. von Norwegen
  • Prokulus von Bologna
  • Rumbold von Mecheln, Eremit
  • Trudpert
  • Vitalis von Ravenna
  • s. auch unter Stichwort „Beil
Axt am Baum
  • Johannes der Täufer

Mittwoch, 16. Oktober 2013

Gemüsebrühe

Jeder kennt die verschiedenen Fertigprodukte für Gemüsebrühe – Sei es als Instandpulver oder als Brühwürfel oder sonstige Formen.
Schaut man aber auf die Inhaltsstoffe so findet man verschiedene Stoffe, von denen man sich doch fragt, ob die unbedingt drin sein müssen. Teiweise enthalten die Produkte Geschacksverstärker wie Mononatriumglutamat oder auch versteckte Geschmacksverstärker, die als Hefeextrakt deklarierte sind.
Die eigentlichen Inhaltsstoffe, die man in einer Gemüsebrühe erwartet kommen meist zum Ende der Liste, was darauf hinweist, daß auch nur wenig davon im Produkt enthalten ist. Die Listen sind nach Mengen geordnet: angefangen bei großen bis zu kleinen Mengenanteilen.
Aber man kann so eine Gemüsebrühe in Art einer Würzpaste auch selbst herstellen. Dazu benötigt man
  • 1250g (netto) frisches Suppengemüse und Suppenkräuter: Sellerie, Möhren, Lauch/Porree, Zwiebeln, Petersilie und Liebstöckel (Maggiekraut)
  • 250g Salz
Das Gemüse wird geputzt, gewaschen und grob zerkleinert. Die angegebene Menge von 1250g sollte nach dem Putzen noch vorhanden sein.
Das Gemüse wird nun durch den Fleischwolf (feine Schreibe) gedreht. Andere Gerätschaften wie Stabmixer o.ä. dürften ziemliche Schwierigkeiten haben z.B. den faserigen Lauch/Porree zu zerkleinern. Danach wird die Gemüsemenge gut mit der Salzmenge vermischt.
Diese Mischung lagert man an einen kühlen und dunklen Ort für mindestens zwei Wochen. Danach ist die Mischung durchgezogen und kann verwendet werden. Durch den hohen Salzanteil ist die Mischung mindestens ein Jahr haltbar. Angebrochene Gläser sollte man im Kühlschrank aufbewahren.
Die Paste kann für Suppen, Saucen etc. verwendet werden. 1 TL reicht für etwa 1/4l Brühe. Im Gegensatz zur Instantbrühe muß diese Paste jedoch einige Zeit mitkochen bzw. durchziehen.

Guten Appetit.

Montag, 14. Oktober 2013

Sei du du

»Es ist nie zu spät, so zu sein, wie man es gerne gewesen wäre.«
(George Eliot)

Montag, 7. Oktober 2013

Samstag, 5. Oktober 2013

Heiligenattribute von A bis Z (I): Adler – Apfel

In der Reihe »Heiligenattribute von A bis Z« will ich versuchen eine Übersicht der Attribute, die man in der Kunst den Heiligen zugeordnet hat, zu erstellen.
Häufig passiert es nämlich, daß man die Abbildung oder Statue eines Heiligen sieht, und nicht weiß, wer das eigentlich ist, weil kein Schild darüber Auskunft gibt. Hier kann dieses Register als Hilfe dienen. Die Übersicht erhebt aber keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit. Hier ist also Teil 1 der Liste.

Adler
  • Augustinus von Hippo, Bischof
  • Medardus von Noyon
  • Servatius von Tongern
  • Abt Gislenus OBas
  • Johannes vom Kreuz OCarm
Adler mit Tintenfass im Schnabel
  • Johannes, Apostel und Evangelist
  • Maria von Jesus aus Ágreda OSClConc
Admiralsuniform
  • Antonius von Padua OMin
Ahle und Draht (unter den Nägeln)
  • Crispin und Crispinian
Ähren
  • Äbtissin Walburga OSB
  • Kajetan von Thiene OTheat
  • Abdon und Sennen
  • Maria Toribia
  • Oswald von Northumbrien
Altar, umgestürzt
  • Paulus, Apostel
Amboß
  • Eligius von Noyon, Bischof
  • Adrian von Nikomedien
Ampulle aus seinem Grab
  • Leontius von Muri
Ampulle mit IHS-Symbol
  • Jakob de Marchia OFMObs
Ampulle mit Blut / Blutampulle
  • Januarius von Benevent, Bischof
Angelrute
  • Zeno von Verona, Bischof
Anker
  • Klemens I, Papst
  • Nikolaus von Myra, Bischof
  • Petrus Gonzales OP
  • Rosa von Lima OSD
Apfel
  • Dorothea von Cäserea
Äpfel, drei goldene
  • Nikolaus von Myra, Bischof
Apfel aus dem ein Palmzweig wächst
  • Johannes der Täufer

Freitag, 4. Oktober 2013

Grabstein-Weisheiten XIII

Erst hab ich g'sungen weit und breit:
»Zillertal, du bist mei Freid«
Dann tat ich einen Stolperer
Und fiel herab vom Olperer.
Jetzt sing ich bei der Englein Chor
Bahnbeamter Thomas Moor.

Mittwoch, 2. Oktober 2013

Pflaumenkuchen

Nachfolgendes Rezept eignet sich, anders als die Überschrift vermuten läßt, für verschiedene Arten von Obstkuchen oder auch für einfachen Streuselkuchen ohne Obst. Es ist ein einfaches 4/4 Rezept, d.h. jede Zutat macht etwa 1/4 der Gesamtmenge aus. In alter Maßeinheit ist es jeweils ein viertel Pfund. Die hier angegebene Menge reicht für eine normale 26er Form; will man ein ganzes Backblech machen, nimmt man die doppelte Menge.
  • 125 g Butter
  • 125 g Zucker
  • 2 Eier
  • 125 g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • etwas Zimt und ggf. etwas Zucker zum Bestreuen
Butter und Zucker schaumig rühren, Eier und Salz hinzugeben und gut durchrühren. Zum Schluß nach und nach das Mehl, dem das Backpulver beigemischt ist, einarbeiten. Die Backform einfetten und mit Semmelbrösel ausstreuen oder alternativ Backpapier auf den Boden der Form legen. Den Teig in die Backform verteilen.
Kuchen vor dem BackenDie Pflaumen ist Spalten schneiden und leicht in den Teig drücken. Leicht mit etwas Zimt bestäuben und falls die Pflaumen (noch zu) sauer sein sollten, kann man zudem etwas Zucker drüber streuen.
Statt des Zimts und Zuckers kann man freilich auch eine Variante mit Streusel (Repezpt s.u.) machen. In dem Fall ist es ratsam den Zimt in den Streusel einarbeiten.
Der Kuchen wird bei 175°C (Umluft) gebacken bis der Teig goldbraun ist. Das dauert rund 20 Minuten; bei der Variante mit Streusel dauert es etwas länger.
Fertiger Kuchen
Streusel
Die hier angegebene Menge reicht für einen Obstkuchen mit Streusel in einer 26er Form. Für einen Obstkuchen auf einem Backblech muß man die doppelte Menge nehmen.
Will man Streuselkuchen ohne Obst machen, so benötigt man die doppelte Menge für eine 26er Form und für ein Backblech entsprechend mehr.
  • 100 g Mehl
  • 50 g Butter
  • 50 g Zucker
  • Bei Pflaumen oder Apfelkuchen zusätzlich: 1/2 TL Zimt
Alle mit der Hand verkneten bis sich Streusel bilden und über das Obst bzw. den Teig verteilen.

Guten Appetit.

P.S. Die Größe der Form auf den Bildern beträgt ca. 25x20cm

Dienstag, 1. Oktober 2013

Chemiker

Gebet eines Chemikers
»O lieber Gott, vergib mir dies,
die unvollkommne Synthesis,
du weißt – bei aller Reverenz –
zu groß ist Deine Konkurrenz.«
(Aus: Kabinett physikalischer Raritäten, S.115.)