Sonntag, 23. März 2014

Gotteslob Countdown

Heute wies der Priester in der Predigt darauf hin, daß ab kom­men­den Dienstag (25. März) die Paderborner Ausgabe des neue, um­strit­tenen Got­tes­lobs im Buch­handel er­hält­lich sein wird.
Damit erscheint es doch noch früher, als der bisher anvisierte Ter­min von Palmsonntag (14. April).
Einen einheitlichen Termin, wann das Gotteslob in den einzelnen Gemeinden eingeführt wird, gibt es nicht. Diese Unverbindlichkeit ge­schieht z.B. mit Rücksicht auf Kommunionvorbereitungen, die der­zeit laufen und in denen noch das alte Gotteslob benutzt wird. Die Erstkommunion findet be­kanntlich in den Gemeinden zu verschiedenen Terminen statt.
Dem Willen des Erzbischof nach, soll aber in allen Gemeinden das neue Gotteslob bis spätestens Pfingsten (8. Juni) eingeführt worden sein.
In der Stadt Paderborn gibt es unterschiedliche Termine. Wenn ich mir die Termine, die in der Predigt genannt wurden, richtig gemerkt haben, dann werden im Dom und in den beiden Pa­sto­ralverbünden „Paderborn Nord-Ost“ und „Süd-Ost-Dahl“ mit „St. Julian“ (ehemals „Pa­sto­ral­verbund Süd“) das neue Gotteslob am 5. Fastensonntag (6. April) eingeführt. Die Pfarrei „St. Liborius“ wird es am 3. Ostersonntag (4. Mai) einführen. Der Pastoralverbund „Paderborn West“ hat es indes schon dieses Wochenende eingeführt, obwohl es das Buch noch gar nicht im Buchhandel zu kaufen gibt.


Hinweis für Leser aus anderen Diözesen:
Das Bild hier im Blogbeitrag zeigt die sog. „Kreuzfibel“, die bei Aus­gra­bun­gen in Paderborn gefunden wurde und die auf dem Buchdeckel der Buchhandelsausgabe der Paderborner Ausgabe des Gotteslobs abgedruckt ist.
Die graue „Kirchenausgabe“ zeigt indes die seltsame rote Strichzeichnung, wie sie auch andere Diözesen auf dem Buchdeckel haben. Je nach In­ter­pre­ta­tion, kann diese als Symbol für die Dreifaltigkeit gedeutet werden, oder auch nicht oder was ganz anderes bedeuten, oder auch nicht… Die (Be)deutung ist ein stückweit offen…

Samstag, 22. März 2014

Heiligenattribute von A bis Z (XXI): M

In der Reihe »Heiligenattribute von A bis Z« will ich versuchen eine Übersicht der Attribute, die man in der Kunst den Heiligen zugeordnet hat, zu erstellen.
Häufig passiert es nämlich, daß man die Abbildung oder Statue eines Heiligen sieht, und nicht weiß, wer das eigentlich ist, weil kein Schild darüber Auskunft gibt. Hier kann dieses Register als Hilfe dienen. Die Übersicht erhebt aber keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit. Hier ist also Teil 21 der Liste.

M (als Monogramm auf dem Mantel)
  • Andreas Gallerani
Magisterbarett
  • Jordan von Sachsen OP
  • Thomas von Aquin OP
Magisterkette
  • Theresia von Avila OCD
  • Thomas von Aquin OP
Magisterstab
  • Jordan von Sachsen OP
Malutensilien
  • Lukas, Evangelist
Mantel (des Zosimas)
  • Maria Ägyptica
Marienbild
  • Alypius von Kiew
  • Ildefons von Toledo OSB, Bischof
  • Lukas, Evangelist
  • Stanislaus Kostka
  • Stephan der Jüngere vom Auxentiuskloster, Abt
Marienbild drei Kindern gezeigt
  • Petrus Forenius Can Aug
Marienstatue
  • Hedwig von Schlesien
  • Hyazinth Odrowąź, OP
  • Lukas, Evangelist
Maure
  • Vinzenz von Zaragoza, Diakon
Mäuse
  • Gertrud von Nivelles, Äbtissin
Mäuse in Brotkorb
  • Martin von Porres OP
Mäuse, zwei
  • Kakubilla
Medaillon
  • Genovefa von Paris
Meeresungeheuer
  • Gertrud von Nivelles, Äbtissin
Meißel
  • Apollonia von Alexandrien
Messer
  • Alto OSB, Abt
  • Bartholomäus, Apostel
  • Benno von Metz, Bischof
  • Christina von Bolsena
  • Crispin und Crispinian
  • Donatus von Münstereifel, Soldat
  • Ernst von Zwiefalten OSB
  • Herkulanus von Perugia OSB, Bischof
  • Leontius und Karpophorus von Aquileja
  • Lukas, Evangelist
  • Reparata
  • Sadok OP und 48 Gefährten von Polen
Messer mit eisernen Dornen
  • Felix Africanus
Messer am Gürtel
  • Hermann Josef von Steinfeld OPraem
Messer im Hals steckend
  • Abrundius, Diakon
Messer im Kopf steckend
  • Petrus Martyr OP
Messer (Rasiermesser) auf Buch liegend
  • Landrich von Soignies OSB, Abt
Messer (Schabmesser)
  • Bernhard von Clairvaux SOCist
Messer (Schustermesser)
  • Auktor von Metz, Bischof
Messer (Winzermesser)
  • Joseph von Nazareth
  • Werner von Oberwesel
Milchkübel (Milchkanne)
  • Brigida von Kildare, Äbtissin
  • Gunthildis von Suffersheim
Minzkraut
  • Bibiana von Rom
Mitra
  • allgemein Äbte
  • allgemein Bischöfe
Mitra unter den Füße
  • Bernard von Claivaux SOCist
  • Joseph von Cádiz OFMCap, Diakon
  • Thomas von Aquin OP
Mitra und Stab zu Füßen
  • Johannes Mainoni OTheat
Mitren, drei eine auf dem Kopf, zwei zu Füßen
  • Maternus von Köln, Bischof
Mitra zu Füßen
  • Bruno der Karthäuser
Mitren, drei zu Füßen
  • Bernhardin von Siena OFM
Mitren, zwei zu Füßen
  • Aquilinus von Mailand
Molkereigerät
  • Malchus von Maronia, Eremit
Mondsichel
  • Willibrord OSB, Bischof
Monstranz
  • Antonius von Padua OMin
  • Franz Borgia SJ
  • Franz Caracciolo CRM
  • Norbert von Magdeburg OPraem
Monstranz deren Strahlen ins Herz brennen
  • Michael de los Santos von Barcelona
Mörser
  • Antiochus von Sebaste
  • Kosmas und Damian
  • Lukas, Evangelist
Mozetta
  • allgemein Bischöfe
Mühlstein
  • Christian von Bolsena
  • Crispin und Crispinian
  • Florian von Lorch
  • Halvard
  • Quirinus von Siscia, Bischof
  • Viktor von Marseille
  • Vinzenz von Zaragoza, Diakon
Mühlstein auf Buch
  • Quirinus von Siscia, Bischof
Mühlstein von Engeln gehalten
  • Christian von Bolsena
Mühlstein am Hals
  • Christian von Bolsena
  • Domninus von Salona
Muschel
  • Johannes der Täufer
  • Silvester I., Papst
  • allgemein Pilger
Muschelabzeichen
  • Jakobus der Ältere
  • allgemein Pilger
Musikinstrumente
  • Caecilia von Rom
  • Maria Magdalena
  • Genesius von Rom
  • siehe auch unter den spezifischen Instrumenten

Freitag, 21. März 2014

Grabstein-Weisheiten XXI

Hier ruht der junge Öchselein,
des Schreiners Ochsen Söhnelein.
Der liebe Gott hat nicht gewollt,
das er ein Ochse werden sollt.
(Grab in Eschlkamm)

Dienstag, 18. März 2014

Die locken von Rom

Beim Stöbern bei BookRix bin ich auf eine satirische Kurz­ge­schichte von drei Seiten (netto) Länge gestoßen, die ich hier mal empfehlen möchte. Es geht im weiteren Sinne um „neue Wege“ die die Kirche gehen könnte.
»Kardinal Stephanus war sichtlich verärgert, als er die Zeitung aufschlug, schon wieder eine negative Berichterstattung über die katholische Kirche! Zahlreiche Zwischenfälle hatten in letzter Zeit dem Image geschadet, nicht zuletzt hatte der Bruder in Limburg dazu beigetragen. Stephanus griff zum Telefon…«
Das „Buch“ kann man als ePub herunterladen oder auch online lesen (→Link)

Montag, 17. März 2014

Was ist der Mensch? 12/2014

»Der Mensch ist das Tier, das sich bei der Partnerwahl hauptsächlich vom Auge leiten läßt.«
(Ernest Bornemann)

Montag, 10. März 2014

Donnerstag, 6. März 2014

Tödliche Wasser

„Tödliche Wasser“ ist ein Sammelband mit Kriminalgeschichten, der zu den »Heidelberger Krimitagen« entstanden ist und 2009 im Gmeiner-Verlag erschien.

→ weiterlesen

Mittwoch, 5. März 2014

Aschermittwoch

»Misereris omnium, Domine,
et nihil odisti eorum quæ fecisti,
dissimulans peccata hominum propter pænitentiam
et parcens illis, quia tu es Dominus Deus noster.«
(Ant. ad introitum:
Sap 11,24–25.27)