Dienstag, 28. Juli 2015

Am Hochaltar

Gast­bei­trag von Hömbergs Theo.
Symbolbild
Tach auch!
Wie iſſet? Muß ja, woll?
Jau, dat war ja jetzt wie­der ein Wet­ter letz­ten Mo­nat. Ich hab ja tage­lang hin­ter der Scheu­ne im Schat­ten ge­ſeſſen. Zink­wan­ne raus­ge­holt und voll mit Waſ­ſer direkt von­ne Pum­pe ge­macht und Füße rein.
Es war ja ſo heiß, daß man gar nicht auſſem Haus raus wol­lte. Aber am Sonn­tag mußte ich ja doch inne Meſ­ſe und da hab ich mir je­dacht, ich gehe innen Nach­bar­ort. Die ham die Meſ­ſe immer ſchon um 7:00 Uhr am Mor­gen. Und ſtellt Euch ma vor, da fei­ert der Pa­ſtör doch die Meſ­ſe am Hoch­al­tar. Das ha­be ich ja ſeit Jahr­zehn­ten nich mehr er­lebt. Ich frach hin­ter­her mei­nen Kol­le­gen He­ri­bert, wat dat nun wie­der für ein Kropp­zeuch is. Der wuß­te aber auch nix und dann bin ich nach de Meſ­ſe hin zum Pa­ſtör und hab je­fracht.
„Herr Pa­ſtor“, hab ich ge­ſacht, „wa­rum zei­gen Sie uns denn immer den Rücken?“
Da ſacht der mir doch glatt: „Ich kann die lee­ren Bän­ke nicht mehr ſe­hen. Se­hen Sie zu, daß die Bän­ke voll ſind, dann dre­he ich mich auch wieder um.“
Ja ſo­wat hab ich ja noch nie je­hört. Was bil­det der ſich denn ein? So viel wert legt ja nun wirk­lich doch kei­ner drauf, das Ge­sicht vom Pa­stör im­mer zu ſehen. – Ach hör mir doch auf.
Ach­ja, ne Bau­ern­weiſheit hab ich noch für Euch:
Zeigt der Pastor dir den Rücken
Sollste jubeln vor Entzücken.
In die­ſem Sin­ne: Gut gehn!

Euer Theo.

Montag, 27. Juli 2015

Liebe (31)

»Die Lie­be ist wie ei­ne al­te Schutz­hüt­te im Wald; du fin­dest dar­in nur das, was du mit­bringst.«

Samstag, 25. Juli 2015

Cookies

Symbolbild
Die Technik für diesen Blog wird, wie man an der Internet­adres­se se­hen kann, von »blogspot« bzw »blogger« bereitgestellt. Die­ses Un­ter­neh­men ist Teil von google.
Seit ein paar Tagen erscheint die Meldung, daß der Blog so­ge­nann­te Coo­kies ver­wen­det. Die­ser Mel­dung kann man mit ei­nem Klick auf »OK« zu­stim­men. Da­nach er­scheint sie nicht mehr. Nä­he­re In­for­ma­tio­nen da­zu gibt es HIER.
Google informierte die Blogger dazu mit folgendem Text:
»EU-Gesetze verlangen, dass Sie Besucher aus der Eu­ro­pä­ischen Union über die in Ihrem Blog ver­wen­de­ten Coo­kies in­for­mie­ren. In vielen Fällen verlangen diese Gesetze sogar, dass Sie sich eine entsprechende Zustimmung einholen.
Wir möchten Ihnen entgegenkommen und haben Ihrem Blog ei­nen Hin­weis hin­zu­ge­fügt, in dem erklärt wird, wie Google be­stimm­te Blog­ger- und Goo­gle-Cookies verwendet, darunter Cookies für Google Analytics und AdSense…«
Meines Wissens wurden auch schon vorher Cookies verwendet, so daß sich technisch nichts verändert hat. Lediglich die rechtliche Seite hat sich verändert.

Donnerstag, 23. Juli 2015

Decus, Libori, Galliæ

Symbolbild
Heu­te ge­denkt die Kir­che von Pa­der­born ih­res Diö­ze­san­pa­trons. Doch auch au­ßer­halb Pa­der­borns wird der Hei­li­ge Li­bo­ri­us ve­rehrt. Dies zeigt ein Hym­nus, der aus Malta stammt. Er wur­de im Jah­re 1878 von Giu­sep­pe Zam­mit auf Latein ver­fasst.
Decus, Libori, Galliæ,
Paderbornæ Præsidium
Audi preces, queis Insula
Te nostra supplex invocat.
Liborius, Ehre Frankreichs,
Paderborns Beschützer,
Höre die Gebete, mit denen unsere Insel
Dich flehendlich anruft.
Tu mira patras; lanquidis
Graves dolores detrahis;
Pressosque acutis calculis
Modis stupendis adjuvas.
Du vollbringst Wundertaten,
Erlösest Kranke von Schmerzen,
Denen, die an Steinkoliken leiden,
Hilfst Du auf wundersame Weise.
O magne cultor Numinis,
Solater alme pauperum,
In te Dei potentiam
Immensus orbis auspicit.
Du großer Gottesverehrer,
Du wohltuender Tröster der Armen,
In dir begreift alle Welt
Die Macht Gottes.
Sit laus, honor, sit gloria
Tibi, Trias sanctissima
Precante te Liborio,
Da juge nobis gaudium.
Lob, Ehre und Ruhm sei dir,
Heiligste Dreifaltigkeit,
Durch Vermittlung des Liborius
Schenke uns ewige Freude.

Montag, 20. Juli 2015

Liebe (30)

»Vie­le ent­de­cken ihr Herz erst,
wenn sie den Kopf ver­lo­ren ha­ben.«

Montag, 13. Juli 2015

Liebe (29)

»Die Er­in­ne­rung ist oft nur die letz­te Höf­lich­keit der Lie­be.«

Donnerstag, 9. Juli 2015

Heiligenattribute von A bis Z (XXXII): V

In der Rei­he »Hei­li­ge­nat­tri­bu­te von A bis Z« will ich ver­su­chen ei­ne Über­sicht der At­tri­bu­te, die man in der Kunst den Hei­li­gen zu­ge­ord­net hat, zu er­stel­len.
Häufig pas­siert es nämlich, daß man die Ab­bil­dung oder Sta­tue ei­nes Hei­li­gen sieht, und nicht weiß, wer das ei­gent­lich ist, weil kein Schild darüber Aus­kunft gibt. Hier kann die­ses Re­gis­ter als Hil­fe die­nen. Die Über­sicht er­hebt aber kei­ner­lei An­spruch auf Vollständig­keit. Hier ist al­so Teil 32 der Lis­te.

Vase
  • Aurea von Ostia
  • Neomisia von Anagni
  • Wiwina von Brüssel OSB
Vase mit Blumen
  • Lucia von Syrakus
Vieh
  • Brigida von Kildare, Äbtissin
  • Jodokus, Eremit
  • Patricius, Bischof
  • Wendelin, Eremit
Viola
  • Arnold von Arnoldsweiler
Violine
  • Caecilia von Rom
  • Franz von Solano OFMObs
Violincello
  • Caecilia von Rom
Vlies
  • Johannes der Täufer
Vlies auf dem Kopf
  • Humilitas von Vallombrosa OSB
Vogel
  • Oda von Sint-Oedenrode
Vogel (Jagdvogel)
  • Luxwig IX, der Heilige
Vogel auf der Schulter
  • Wigbert von Fritzlar OSB, Abt
Vögel
  • Aldebrand von Fossombrone, Bischof
  • Kajetan von Thiene OTheat
Vögel, zwei auf der Hand
  • Seraphin von Montegranaro OFMCap
Vögel (Rebhühner) auf dem Teller liegend
  • Nikolaus von Tolentino OESA
Vogelkrallen
  • Albertus Siculus OCarm

Montag, 6. Juli 2015

Liebe (28)

»Lie­be und Freund­schaft las­sen sich nicht in Zah­len aus­drücken.«

Donnerstag, 2. Juli 2015

Fest Mariä Heimsuchung

Symbolbild
Gruß dir, hei­li­ge Mut­ter, die du ge­bo­ren den Kö­nig, der über Him­mel und Er­de in al­le Ewig­keit herrscht.

Mittwoch, 1. Juli 2015

Fest des kostbaren Blutes unseres Herrn Jesus Christus

Symbolbild
Herr, du hast uns mit dei­nem Blu­te er­kauft aus al­len Stäm­men, Spra­chen, Völ­kern und Na­tio­nen und hast uns zum Kö­nig­rei­che ge­macht für un­sern Gott.