Posts mit dem Label Busdorfkirche werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Busdorfkirche werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Sonntag, 2. Februar 2014

St. Blasius 2014

Für viele Katholiken ist der Blasiussegen neben dem Aschenkreuz ja sowas wie das achte oder neunte Sakrament (je nach Zählweise). Hier in Paderborn, in der Liboripfarrei, wird in der Busdorfkirche ein Blasius Triduum gefeiert. Zum Segen werden dort keine gekreuzten Kerzen verwandt, sondern eine Büste mit Reliquien des Heiligen. Diese Büste wird jedem Gläubigen, der zum Segen niederkniet, auf den Kopf gesetzt und dann die Segensformel gesprochen. Wer es in den drei Tagen nicht schafft, sich so einen Segen „abzuholen“, dem ist in anbetracht der Vielzahl der Zeiten, an denen der Segen gespendet, wird, auch nicht mehr zu helfen.
Ich habe allerdings in diesem Jahr auf diese Form des Empfangs des Segens verzichtet und ihn schon im Anschluß an die Messe zu Mariä Lichtmeß bzw. Darstellung des Herrn empfangen. Etwas schade war dabei freilich, daß das schöne Blasius-Lied, welches hier in Paderborn ebenso wie in meiner Heimatpfarrei und auch weiteren Pfarrreien gesungen wird, eben nicht gesungen wurde.
Den Blasiustag selbst werde ich in meiner Heimatpfarrei begehen, da der Tag dort Patronatsfest und Tag der Ewigen Anbetung ist. So werde ich noch genug Gelegenheit bekommen, das Lied zu singen.
  1. Armer und Kranker Leid heiltest du weit und breit, rettend aus Leibesnot und Seelentod. Lob, Ehr und Herrlichkeit sei Gott in Ewigkeit, der dich als Glaubensheld uns vorgestellt.
  2. In harter Prüfungszeit siegtest du in dem Streit, lacht der Tyrannen Wut dein Heldenmut. Nichts schreckte dich, o Held! warst schon entrückt der Welt, Banden und Folter-Schmerz beugt' nicht dein Herz.
  3. Viel Leid, o Gottesmann, hat man dir angetan, mit Streichen ohne Zahl und Folterqual. Tobende Heidenwut fordert' dein reines Blut, dein Haupt fiel vor dem Beil zum ew'gen Heil.
  4. Dein Kampf war ritterlich, drum schmückte Christus dich mit unverwelkter Kron', des Sieges Lohn. Fleh' auch auf und die Gab' der Gotteslieb' herab, daß wir von Sünden rein in Gott uns freun.
  5. So wie dein Herz entbrannt', zu Gott ganz hingewandt, so steige himmelwärts auch unser Herz. Christo allein ich dien', Sterben ist dann Gewinn. Jesum lieb' ich allein, ganz bin ich sein.