Posts mit dem Label Paul VI werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Paul VI werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Dienstag, 24. Juni 2014

Paul und der Zölibat

Im Nach­bar­blog, bei den „un­zeit­ge­maes­senn Be­trach­tun­gen“, wird heu­te auf ei­ne En­zy­kli­ka Paul VI. ver­wie­sen.
Am Hoch­fest der Ge­burt Jo­han­nes des Täufers vor 47 Jah­ren (1967) veröffent­lich­te Papst Paul VI. die En­zy­kli­ka „Sa­cer­do­ta­lis cae­li­ba­tus“ (lat. Ver­si­on).
Papst Paul VI. führt zu­erst die Einwände ge­gen den Zöli­bat auf, um ihn dann chris­to­lo­gisch, ek­kle­sio­lo­gi­sche und es­cha­to­lo­gisch zu be­gründen. So­dann be­trach­tet er die Stel­lung des Zöli­bats im Le­ben der Kir­che und geht da­bei auch kurz auf die Ost­kir­chen ein. Fer­ner wird auch die Pries­ter­aus­bil­dung und das Le­ben der Pries­ter in den Blick ge­nom­men, wo­bei er auch nicht das Pro­blem je­ner um­geht, die der Zöli­bats­ver­pflich­tung un­treu ge­wor­den sind. Schließlich wen­det er sich an die Bischöfe und die Gläubi­gen, die Pries­ter zu un­terstütz­ten.
Al­les in al­lem ei­ne le­sens­wer­te En­zy­kli­ka, die in heu­ti­gen Dis­kus­sio­nen viel­leicht mal et­was mehr Be­ach­tung fin­den könn­te.