Posts mit dem Label Pegida werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Pegida werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Sonntag, 4. Januar 2015

Dunkelzeichen

Gast­bei­trag von Hömbergs Theo.
Symbolbild
Tach auch!
Wie iſſet? Muß ja, woll?
Jau, jetzt gibt es, dat habt ihr ſicher ſchon al­le ge­hört, ja die­ſes Peg­gi-Dings, die­ſes Pe­gi­da. In Köln, wo je­der Jeck ganz an­ders is, heißen auch ganz an­ders. Da heißen ſie Kögi­da. Die ma­chen da im­mer den An­fang vom Stadt­na­men vor­ne vor das -Gi­da. In Riet­berg ne­nen ſe ſich wahrſchein­lich ganz ri­gi­de Ri­gi­da. – Ach hör mir doch auf.
Alſo in Köln, wol­len die ei­nen Tag vor Drei­könig durch die Stadt ge­hen und da hat man sich am Dom ge­dacht: Wir ma­chen ein­fach mal das Licht aus. Licht aus, Klap­pe zu, Af­fe tot.
Ich hab das auch gleich mit mei­ner Frau, der Kä­the beſpro­chen und auch heu­te am Stamm­tiſch wa­ren wir uns ei­nig, daß wir da mit­ma­chen. Im­mer wenn uns was nicht ge­fällt: Licht aus.
Alſo wenn die Zeu­gen Je­ho­wats bei uns klin­gel, ſchnell zum Schal­ter und „Klack“ geht das Licht an der Bio­gas­an­la­ge aus.
Unſer Kü­ſter, der Wer­ner, hat ſchon je­ſacht, wenn die Ge­mei­ne­re­fe­ren­tin, die Schul­ze-Neuſchmidt in der Kir­che wie­der mit ſo ei­nem Wort-Got­tes-Din­gens an­fan­gen will: Licht aus.
Und auch wenn unſer Pastörken wie­der in der Pre­digt… Ne, ich glau­be, tat traut ſich Wer­ner dann doch nicht.
Wir ſet­zen je­den­falls jetzt auch Licht­zei­chen, oder beſ­ſer je­sacht: Dun­kel­zei­chen. Das wird nen Spaß.

Ach­ja, ne Bau­ern­weiſheit hab ich noch für Euch:
Von Weih­nach­ten bis zum Dreikönigs­tag
aufs Wet­ter man wohl gu­cken mag,
denn wie das Wet­ter sich da verhält,
so ist es für neu­en Mo­na­te be­stellt.
Alſo dann: Gut gehn!

Eu­er Theo.