Posts mit dem Label Zölibat werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Zölibat werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Dienstag, 24. Juni 2014

Paul und der Zölibat

Im Nach­bar­blog, bei den „un­zeit­ge­maes­senn Be­trach­tun­gen“, wird heu­te auf ei­ne En­zy­kli­ka Paul VI. ver­wie­sen.
Am Hoch­fest der Ge­burt Jo­han­nes des Täufers vor 47 Jah­ren (1967) veröffent­lich­te Papst Paul VI. die En­zy­kli­ka „Sa­cer­do­ta­lis cae­li­ba­tus“ (lat. Ver­si­on).
Papst Paul VI. führt zu­erst die Einwände ge­gen den Zöli­bat auf, um ihn dann chris­to­lo­gisch, ek­kle­sio­lo­gi­sche und es­cha­to­lo­gisch zu be­gründen. So­dann be­trach­tet er die Stel­lung des Zöli­bats im Le­ben der Kir­che und geht da­bei auch kurz auf die Ost­kir­chen ein. Fer­ner wird auch die Pries­ter­aus­bil­dung und das Le­ben der Pries­ter in den Blick ge­nom­men, wo­bei er auch nicht das Pro­blem je­ner um­geht, die der Zöli­bats­ver­pflich­tung un­treu ge­wor­den sind. Schließlich wen­det er sich an die Bischöfe und die Gläubi­gen, die Pries­ter zu un­terstütz­ten.
Al­les in al­lem ei­ne le­sens­wer­te En­zy­kli­ka, die in heu­ti­gen Dis­kus­sio­nen viel­leicht mal et­was mehr Be­ach­tung fin­den könn­te.